Beihilfesätze-UKV-2018-1

Abgeltungssätze 2018 für den unbegleiteten Kombinierten Verkehr (UKV)

 

 

Berechnung der Beihilfe und Abgeltungssätze

 

 

Die Beihilfe wir nach je transportierter ITE berechnet, wobei die Höhe der Beihilfe je nach Größe und Gewicht der ITE, nach zurückgelegter Entfernung auf der Schiene in Österreich sowie den auf der jeweiligen Strecke erforderlichen Produktionsbedingungen (Bergstrecken) variiert und dabei folgende Abgeltungssätze zur Anwendung kommen:

 

 

Abgeltungssatz in EUR pro ITE

Verkehrs-,Behälter Art/Gewicht/Entfernungsklasse

 

30-100 km

101- 250 km

ab 251 km

 

 

 

 

Inland

GC20, WAB 20, WAB 25

(Länge 20'-29')

bis 25 Tonnen

19,00

29,80

36,20

ab 25 Tonnen

12,50

19,50

23,70

GC30, WAB30 (Länge 30'-39')

bis 25 Tonnen

26,60

38,30

44,40

ab 25 Tonnen

19,00

29,50

37,20

GC40, WAB40 (Länge 40'-45'), SAN 70

bis 25 Tonnen

36,10

49,80

55,80

ab 25 Tonnen

22,70

35,30

45,10

 

 

 

 

 

 

 

Ein/Aus

GC20, WAB 20, WAB 25

(Länge 20'-29')

bis 25 Tonnen

16,20

25,80

31,40

ab 25 Tonnen

10,70

16,80

20,50

GC30, WAB30 (Länge 30'-39')

bis 25 Tonnen

22,90

33,10

38,40

ab 25 Tonnen

16,30

25,50

32,20

GC40, WAB40 (Länge 40'-45'), SAN 70

bis 25 Tonnen

31,10

43,10

48,30

ab 25 Tonnen

19,50

30,40

39,00

 

 

 

 

 

 

 

Durchfuhr

GC20, WAB 20, WAB 25

(Länge 20'-29')

bis 25 Tonnen

9,50

16,40

18,70

ab 25 Tonnen

6,50

10,50

12,00

GC30, WAB30 (Länge 30'-39')

bis 25 Tonnen

14,30

21,00

22,90

ab 25 Tonnen

10,00

16,00

19,00

GC40, WAB40 (Länge 40'-45'), SAN 70

bis 25 Tonnen

19,50

27,40

28,70

ab 25 Tonnen

11,90

19,10

23,00

 

 

 

 

 

 

 

Bergzuschlag

GC20, WAB 20, WAB 25

(Länge 20'-29')

bis 25

1,80

1,80

1,80

ab 25

1,80

1,80

1,80

GC30, WAB30 (Länge 30'-39')

bis 25

2,70

2,70

2,70

ab 25

2,70

2,70

2,70

GC40, WAB40 (Länge 40'-45'), SAN 70

bis 25

3,60

3,60

3,60

ab 25

3,60

3,60

3,60

 

 

Der nach Behältergröße gestaffelte Bergzuschlag gebührt für Beförderungen mit Zügen, die über Brenner, Tauern, Pyhrn-Schober, Semmering, Neumarkter Sattel, Arlberg sowie Wech-

 

sel- und Thermenbahn, die Abschnitte zur Gänze oder teilweise befahren. Eine teilweise Befahrung liegt vor, wenn zumindest zwei auf den jeweiligen Strecken liegende im „DB 640 - Verzeichnis der Betriebsstellencodes“ definierte Betriebsstellen passiert werden. Der Berg- zuschlag kann pro Behälter und Wagenfahrt nur einmal ausbezahlt werden. Eine Kumulie- rung ist nicht möglich.